Kleines Wörterbuch der Spezialitäten unserer Bergbauerngasthöfe

Fermes Auberges du Haut Rhin - tarte aux myrtilles

Eine unglaubliche Vielfalt

Lawerwurst, Roïgabrageldi, Siesskass…eine kleine Übersetzungshilfe aus dem Elsässischen kann vielleicht nicht schaden, damit Sie sich bei den Spezialitäten unserer Bergbauerngasthöfe zurecht finden!

Baekaoffa oder Bäckeoffe

Kommt ursprünglich aus dem Ofen des Bäckers. Der köstlich duftende Baeckeoffe vereinigt in einem großen Keramiktopf Hammel-, Schweine- und Rindfleisch mit Kartoffeln, Lauch, Karotten, Zwiebeln und elsässischen Wein, die zusammen drei Stunden geschmort werden. Ursprünglich war das ein Festessen, das man dem Bäcker vor dem Kirchgang brachte und danach noch dampfend nach Hause trug.

Bargkass, Barikass oderBergkäs

Käse, der gepresst wird und einen Käse ähnlich einem Emmentaler oder Comté ergibt.

Bibelskäs oder Bibalskas

Weißkäse mit Schnittlauch, Petersilie, Zwiebeln, der meist zusammen mit Pellkartoffeln serviert wird.

Blüetwurst

Während des Schlachtfests gibt es Blutwurst, von dem jedes Bergbauernhof ein gut gehütetes Rezept besitzt.

Bouchée à la Reine

Während des Schlachtfests gibt es Blutwurst, von dem jedes Bergbauernhof ein gut gehütetes Rezept besitzt.

Büeraspack

Gesalzener, getrockneter und geräucherter Speck – ein wahres Kunstwerk!

Fleischschnackas

Nudelteig mit Eiern, der fein ausgerollt und mit einer Farce auf Rindfleisch Basis bedeckt wird, das in der Fleischbrühe gekocht wurde. Der Teig wird zusammengerollt und in Streifen geschnitten, die nochmals in der Fleischbrühe gekocht werden. Da sie aussehen wie Schnecken, bekamen sie auch diesen Namen.

Kassler

Gesalzenes und geräuchertes Ripp- oder Nackenstück des Schweins.

Landjäger

Getrocknete und geräucherte Würste aus Schweine- und Rindfleisch, von denen es auch die Variante « pur bœuf » gibt, die nur aus Rindfleisch hergestellt wird.

Lawerwurst oder Lewerwurts

Leberwurst aus Schweineleber, Zwiebeln und ‘etwas’ Fett – zum Brotaufstrich !

Mett oder Mettwurst

Sie ist die fetthaltigste unter unseren Streichwürsten. Hauptsächlich besteht sie aus Rinder- und Schweinefett, mancherorts wird sie auch geräuchert. Bei einer Wanderung gibt es wegen ihres Kaloriengehalts nichts Besseres!

Presskopf oder “Fromage de tête”

Schweins- oder Kalbskopfsülze.

Roïgabrageldi oder Gbrageldis

Authentisches und herrliches Kartoffelgericht, das mit Zwiebeln lange in einem irdenen Topf gebraten und mit Butter und Speck garniert wird. Zum Schluss gibt es als krönenden Höhepunkt den karamelisierten und eingekochten Bodenfonds des Topfs. Eine der unumgänglichen Spezialitäten in den Fermes-Auberges.

Salbschtgemachta Nuddla

Selbstgemachte Nudeln!

Schiffala oder Chifala

“Schäufele” sind die eingesalzenen und geräucherten Schweineschultern, die in einer Fleischbrühe gekocht werden.

Siesskass oder Siesserkass

Tagesfrischer Käse, der als Dessert angeboten wird. Er wird ausgiebig mit Kirsch begossen sowie mit Schlagsahne und Zucker angerichtet. In Bergbauerngasthöfen, die Käse herstellen, gehört ein Süßkäse zur Grundausstattung.

Spätzelés

Nudelteig, der mit Milch oder Frischkäse angemacht und durch eine Spätzlepresse gedrückt wird. Wie im Schwäbischen können die Spätzle aber auch von Hand mit einem scharfen Messer von einem Brett geschabt sein.

Tchic

Form des Süßkäses / siesskass im ‘pays Welche’, dem ursprünglich französischsprachigen Teilen des Elsass.

Waedelé oder waedala

Schweinshaxe, die in einer Brühe gekocht und dann mit Tannenhonig karamellisiert wird – eine ganz besonders leckere Spezialität!

Wenn Sie einen Tisch oder eine Unterkunft buchen möchten, rufen Sie bitte direkt bei dem Bergbauerngasthof Ihrer Wahl an.
Reservierungen sind vor allem für Wochenenden und Feiertage mehr als ratsam.
Wenn Sie weitere Infos über unsere Bergbauerngasthöfe benötigen, stehen wir gerne zur Verfügung : info@fermeaubergealsace.com

#fermesaubergesduhautrhin #massifdesvosges

Rechtliche Hinweise - Alle Rechte vorbehalten @rainetcreations

Skip to content